Rezepte
Phase 3: Lebensphase
Zucchetti mit Lachs und Brokkoli in Senfsahnesauce

Zucchetti mit Lachs und Brokkoli in Senfsahnesauce

Zucchini, Lachs, Brokkoli, Pinienkerne, Champignons, Rucola, Schalotten, Frühlingszwiebeln, Senf…alles Zutaten, die gut für deine Gesundheit sind. Und zufälligerweise auch die Zutaten, die sehr gut zusammenpassen. Wir haben ein Pastagericht daraus gemacht, besser gesagt: Zucchetti. Das sind Spaghetti aus roher Zucchini. Super gesund, ohne Kohlenhydrate, sehr schmackhaft und wunderbar zum Abendessen, denn Zucchini ist – im Gegensatz zu Pasta – leicht verdaulich und sie enthält nur wenig Kalorien.


Außerdem isst du so zur Abwechslung mal rohes Gemüse, das bedeutet, dass alle Nährstoffe erhalten bleiben. Das ist gut, denn Zucchini steckt voller guter Nährstoffe. Sie enthält viele Ballaststoffe, die gut vom Darm aufgenommen werden. Wenn es auf Mineralstoffe ankommt, kann die Zucchini auch punkten: Sie ist reich an Kalium, Magnesium, Vitamin B1 und B9 (Folsäure) und von ihr wird gesagt, dass sie die Wahrscheinlichkeit auf Herz-Kreislaufkrankheiten verringert. Sie ist eine beliebte Gemüsesorte bei Frauen.


Noch nicht überzeugt? Zucchini ist auch einfach ganz lecker und vielseitig. Sie schmeckt wunderbar in Salaten, man kann daraus Gemüsechips im Ofen oder im Airfryer herstellen, sie ist die perfekte Grundlage für Lasagne und ja, auch Zucchini-Pasta ist eine tolle Variante. Entscheide dich am besten für die biologische Zucchini, erst recht, wenn du sie roh isst, denn leider ist Zucchini auch eine Gemüsesorte, die viel gedüngt wird.


Die Zubereitung


Erhitze den Ofen auf 180 Grad. Lege den Lachs in die feuerfeste Form, gib etwas Olivenöl und einen Esslöffel groben Senf darüber und stelle alles für ca. 10 Minuten in den Ofen. Gare den Brokkoli in der Zwischenzeit bis er bissfest ist. Schneide die Champignons und die Schalotten klein und presse den Knoblauch. Erhitze eine Pfanne und röste die Pinienkerne goldbraun. Stell sie zur Seite und erhitze in der gleichen Pfanne 1 Teelöffel Kokosöl. Brate darin die Champignons, Schalotten und den Knoblauch, vermische alles gut miteinander. Stell die Temperatur runter und gib die Sahne dazu. Gib einen gehäuften Löffel groben Senf dazu und vermische alles mit etwas Sambal Badjak.


Nimm den Lachs aus dem Ofen, wenn er noch etwas glasig ist und gib ihn in kleinen Stückchen zur Sauce. Schneide die Frühlingszwiebel in kleine Ringe, gib sie zur Sauce dazu und rühre gut um. Gib ganz zum Schluss etwas frischen Rucola dazu für einen knackigen Bite.

Wasche in der Zwischenzeit die Zucchini und schneide mit einem Julienne-Schneider dünne Spaghetti davon ab. Verteile sie auf zwei Teller. Gib die Sauce über die Zucchetti und garniere das Ganze mit schwarzem Pfeffer, ein paar Pinienkernen und frischem Schnittlauch.


GUTEN APPETIT!


Vorbereitungszeit
  • 20 Minuten
Zutaten 2 personen
  • 1 biologische Zucchini
  • 300 g Lachs
  • Ein kleiner Brokkoli, in Röschen zerteilt (am besten biologisch)
  • 100 g Champignons
  • 2 Schalotten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • Handvoll Pinienkerne
  • 20 g Rucola
  • 250 ml Sahne (light)
  • 2 gehäufte Esslöffel grober Senf
  • 1 TL Sambal Badjak
  • Olivenöl
  • 1 gehäufter Teelöffel Kokosöl
  • frischer Schnittlauch
  • schwarzer Pfeffer